Krokusse – Unsere Pflanze des Monats Februar

Krokusse sind farbenfrohe Frühlingsblüher, welche langsam den Frühling einkehren lassen. Die Krokusse gibt es in vielen verschieden Arten > Wild- und Zuchtformen, Groß- und Kleinblütige, mit oder ohne Zeichnungen. Die Vielfalt dieser Zwiebelpflanzen ist einfach wunderbar.

Zu dieser Jahreszeit bekommen Sie die Krokusse in vorgezogener Form und können diese in Schalen und Töpfe pflanzen und so den Frühling in Ihr Haus oder vor Ihre Haustür holen.

Wenn die Pflanzen ausgeblüht sind, können Sie diese so wie sie sind in die Erde pflanzen und sich im nächsten Jahr wieder daran erfreuen.

Die Pflanzzeit für die Zwiebeln / Stängelknollen der Frühlingskrokusse sind die Monate Oktober und November; im August können die Herbstkrokusse gesetzt.           

Frühlingskrokusse                                                          

Die Blütezeit beginnt im März und dauert, je nach Witterung, bis in den Mai hinein. Die großen Blüten erstrahlen in vielen Farben. In der Regel handelt es sich beim Frühlingskrokus um Zuchtformen.

Herbstkrokusse   

Herbstkrokusse blühen vorwiegend hellviolett, es gibt aber auch weiße Sorten. Die Blütezeit ist von September bis in den November hinein. Häufig sind diese Arten an dem Zusatz `specioso` zu erkennen.

Elfenkrokusse                                                                                                                             

Sie tragen den botanischen Zusatz ´tommasinianus` und gehören zu den wilden Krokussen. Sie blühen im Frühjahr und die Blüten haben die charakteristisch violett-weiße Farbe. Die Elfenkrokusse sind häufig auf Wiesen und in einigen Parkanlagen vertreten. Inzwischen gibt es einige Züchtungen mit größeren Blüten und weiteren Farbtönen.

Wildkrokusse          

Wildkrokusse säen sich selbst aus und können riesige Blumenteppiche bilden. Die eher zierlichen Wildkrokusse zeigen als erstes ihre violetten kleinen Blüten.

Das Besondere an den Krokussen sind die Zugwurzeln. Sollte die Zwiebel schief in der Erde liegen, sorgen diese Zugwurzeln dafür, dass die Pflanze gerade wächst.

Die Mutterzwiebel ist einjährig, bildet aber jedes Jahr aufs Neue mehrere Tochterzwiebeln. Diese machen es möglich, dass Sie sich jedes Jahr auf Ihre Krokusse freuen können.

Setzten Sie die Zwiebeln der Krokusse ca. 3 mal so tief wie die Zwiebel hoch ist, an einen sonnigen bis halbschattigen Standort, ein.

Zu dieser Jahreszeit finden Sie in unserem Pflanzencenter ausschließlich vorgezogene Krokusse, sowie weitere Frühlingsblüher, wie z.B. Primeln, Narzissen, Tulpen, Schneeglöckchen, Winterlinge, Perlhyazinthen, Märzenbecher, usw.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Team vom Pflanzencenter Warnken in Wardenburg.